Innoform-Meeting„ Neustart“: Interessante Impulse für die Umsetzung von nachhaltigen Verpackungskonzepten

Rückblick Biofach Vivaness

Der Vortrag „Design für Recycling als innovative Geschäftsidee verstehen“ von Carolina Schweig auf dem Inno-Meeting 2019, identifizierte wesentliche, jedoch bisher noch wenig diskutierte, Herausforderungen für zukünftige Stoffkreisläufe aufgrund des neuen Verpackungsgesetzes. Darüber hinaus zeigte die Verpackungsexpertin, wie sich dieser Themenkomplex für neue Geschäftsideen nutzen lässt.

Mehr Recycling und mehr ressourcenschonende Materialien – die Anforderungen an Packstoffe und Packmittel haben sich sowohl durch die öffentliche Meinung, wie auch den gesetzlichen Rahmen deutlich verschärft. Recycling ist jedoch nicht nur Aufgabe der Entsorger, alle in der Wertschöpfungskette müssen sich mit den Fragestellungen und Herausforderungen in ihrem Bereich beschäftigen und Lösungen erarbeiten. Die sich daraus ergebenden, interessanten Potentiale in den unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen, lassen sich in neue und sicherlich gewinnbringende Geschäftsbereiche und innovative unternehmerische Konzepte umwandeln.

Spannende Herausforderungen für die Branche – und andere Wirtschaftszweige

In Ihrem Vortrag zeigte Carolina Schweig ebenfalls auf, wo sich überall noch Aufgaben und Möglichkeiten zur Profilierung für Packmittelproduzenten, Abfüller, Designer und Markenartikler, aber auch für Sortierer, Recycler oder für Industrien, die bisher weit ab von Verpackung und Packstoffen standen, ergeben.

Die Anregungen wurden in der Fachrunde sehr gut aufgenommen und im anschließenden Austausch ergaben sich einige praxisnahe Denkansätze für das Design for Recycling sowie interessante Impulse für neue, innovative und umweltverträgliche Verpackungskonzepte/ und Technologien.

Zurück